Saisonrückblick 2022

Das Jahr 2022 gilt auch für uns als das Jahr zurück in die Normalität. Die Jahre der Coronapandemie liegen hinter uns und in diesem Jahr konnte der Spielbetrieb wieder unter normalen Bedingungen stattfinden.

Die Arbeit im Vorstand funktioniert reibungslos und es herrscht eine gute Harmonie. Der aktuelle Vorstand besteht aus Werner Karl (Geschäftsführer / Vorstandsprecher), Wolfgang Metz (Kassierer), Jens Karl (Jugendwart), Sebastian Grebe (Sportwart) und Carolin Müller (Schriftführerin). Wolfgang Metz hat allerdings gebeten sich bei der Wahl 2023 aus Altersgründen nicht mehr aufstellen zu lassen, was für uns ein herber Verlust bedeuten wird. Wir sind ihm aber überaus dankbar für so viele Jahre Vorstandsarbeit.

Die Medenrunde konnte im Jahr 2022 unter normalen Bedingungen stattfinden. Besonders erfreulich ist der Zulauf von Kindern und Jugendlichen, welche auf 2 Gruppen verteilt eine Anzahl von bis zu 15 Kindern und Jugendlichen erreicht. Das Jugendtraining wird weiterhin von Jens Karl, Salome Müller und Sebastian Grebe geleitet. Im April nahm das Trainierteam an einer 2-tägigen Ausbildung zum „Tennisassistent“ in Offenbach teil.

Unsere drei Plätze wurden wieder zu all unserer Zufriedenheit von der Firma Nohe hergerichtet. Im Juni führten wir die Aktion „Deutschland spielt Tennis“ mit sehr guter Beteiligung auf unserer Anlage durch.

Spielbetrieb 2022:

Die Herren 65 der MSG Niederdieten / Eschenburg haben in der Gruppenliga den 6. Platz und damit den Klassenerhalt erreicht.

Die Herren 30 der MSG Niederdieten / Eschenburg belegten in der BOL einen erfolgreichen 3. Platz.

Die Herren 70 der MSG Eschenburg / Niederdieten belegten in der Gruppenliga leider den letzten Platz und werden in der neuen Saison nicht mehr antreten.

Die Herren 75 der MSG Eschenburg / Niederdieten belegten in der BOL (Bezirk Frankfurt) einen erfolgreichen 2. Platz und haben damit den Aufstieg in die Gruppenliga erreicht.

Hervorzuheben ist dieses Jahr unsere neue Terrasse, welche bis auf wenige Arbeiten ein echtes Schmuckstück geworden ist. Wir hoffen dadurch die Attraktivität des Tennisheims, entweder beim Zuschauen der Tennisspiele oder für Feiern zu steigern.

Sebastian Grebe, Sportwart TC Niederdieten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert