Saisonrückblick 2005

Die auf eine Stabilisierung der Mitgliederzahlen hinweisende Entwicklung der beiden Vorjahre hat sich erfreulicherweise fortgesetzt. 
Größere Baumaßnahmen wurden nicht ausgeführt. Diese stehen mit der Installation einer Solaranlage und dem Bau einer Winkelsteinmauer hinter Platz 2 erst im Jahre 2006 an. Insoweit mussten allerdings die planerischen Vorleistungen zum Abschluss gebracht werden. 
Die Jugendarbeit nahm einen insgesamt positiven Verlauf, wird aber wegen personeller Probleme schwieriger werden. 
Das im Februar veranstaltete Skatturnier war wieder ein voller Erfolg.
In sportlicher Hinsicht setzte sich die erfreuliche Tendenz des Jahres 2004 fort. 
Die Hobby-Mannschaft Herren 50 spielte im Tenniskreis Dill und 
belegte in ihrer Gruppe den 3. Platz. 
Die Herren gingen wie im Jahr zuvor ebenfalls im TK Dill, und zwar in der Kreisliga B, an den Start und hatten eine sehr gute Saison. Nachdem sie mit 5:1 Punkten hervorragend gestartet waren, mussten sie zur Hälfte er Runde leider eine knappe Niederlage gegen den späteren Gruppenersten Hörbach hinnehmen. Letztlich kann das Erreichen des 2. Tabellenplatzes als bemerkenswerter sportlicher Erfolg gewertet werden. Aufgrund einer Umstrukturierung im TK Dill werden die Herren im kommenden Jahr eine Klasse höher spielen.
Als ranghöchste Mannschaft des TC Niederdieten gingen die Herren 55 in der Bezirksoberliga an den Start. Nach dem Aufstieg in 2004 konnten sie sich im ersten Spieljahr in der höheren Klasse etablieren. Nach einigen engen Matches gelang es der Mannschaft nicht nur, den Klassenerhalt sichern, sondern auch noch den dritten Gesamtrang zu erreichen. Insgesamt hatte man am Ende ein Punkteverhältnis von 4:2. In der Bezirksoberliga waren 7 Mannschaften an den Start gegangen.

Trotz der Anstrengungen in den Punktspielen ließen es sich die Akteure nicht nehmen, bei zusätzlichen Freundschaftsspielen die guten Beziehungen zu anderen Vereinen zu pflegen und zu vertiefen.

Unsere Tennisfreunde aus Ritterhude konnten wir auch wieder im Hinterland begrüßen. Die gemeinsame Teilnahme am Grenzgang in Biedenkopf war ein Highlight bei diesem Besuch und wird ganz sicher in Erinnerung bleiben.

Niederdieten, im  November 2006

Zurück